Tagesgeld Vergleich | Infos zum Tagesgeldkonto & Zinsen

Immernoch gibt es in Deutschland Millionen von Sparbüchern, dabei gibt es auf einem Tagesgeldkonto deutlich höhere Zinsen. Zudem gibt es beim Tagesgeld weder Laufzeiten noch Kündigungsfristen. Ein Tagesgeld Vergleich zeigt schnell die aktuell höchsten Zinsen der Direktbanken, welche durch die schlanke Kostenstruktur meist bessere Zinsen bieten als die Bank vor Ort. 

Testsieger und "Dauerhaft gut" laut Stiftung Warentest [01/2014] ist das MoneYou Tagesgeldkonto - mit derzeit 0,7% p.a. (Stand 07.06.2016) - Hier direkt zum MoneYou Tagesgeld >>

Einen Überblick über weitere Banken und deren Zinsen im Tagesgeld Vergleich:



Die Bank of Scotland war lange Zeit führend bei den Zinsen für Tagesgeld und "Dauerhaft gut" laut Stiftung Warentest [01/2014] - davon ist inzwischen nicht mehr viel geblieben, es gibt es nur noch 0,1% (Stand 05.04.2016).

Neben dem Zinssatz pro Jahr (p.a.) als erstes Kriterium bei der Wahl des Tagesgeldkonto, sollte man auch die Häufigkeit der Gutschrift der Zinsen beachten (jährlich, quartalsweise oder monatlich). Besonders für Neukunden halten die Banken oft besondere Zinssätze bereit, diese variieren aber oft in ihren Zinslaufzeiten und sind danach teils unattraktiv. Wer größere Summen anlegt, sollte zudem unbedingt auf die Höhe der Einlagensicherung achten, welche ebenfalls im Tagesgeld Vergleich aufgeführt ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen